Shop Name
http://www.internetsiegel.net
Vom 21.07.2017 - 11.08.2017 kein Versand!!!
Alles was bis Donnerstag 20.07.2017, 10 Uhr bezahlt wurde, wird noch versendet!

Portwein - das Portwein ABC

Was ist Portwein und wie wird er hergestellt?

Portwein wird während des Gärungsprozesses hochprozentiger Branntwein zugeführt und dadruch die Gärung unterbrochen. Dadurch erhält man einen Wein der durch die Zugabe vom Branntwein ein hohen Alkoholgehalt hat, aber auch noch eine hohe Restsüße, da der Traubenzucker nicht komplett vergoren wurde.
Traditionell werden auch heute noch von vielen Produzenten, gerade bei den hochpreisigen Ports, die Trauben im Lagar getreten. Der menschliche Fuß eignet sich besonders gut um die Trauben zu quetschen ohne die Kerne zu zerstören und damit Bitterstoffe freizugeben.

Danach kommt der Porwein für ca. 2 Jahre in sehr große Fässer (oft mehr als 50.000 Lit). Dies dient lediglich der Stabilität und weiteren Beurteilung der Porweine. Anschließen scheidet sich der Weg der Ports. Die einen werden in Flaschen abgefüllt und sind somit ein Ruby, die andern werden in kleine 550 Liter fassenden Fässer, sogenannte Pipas, gefüllt und altern im Fass. Diese nennt man dann Tawny.

 

Man kann Portwein also erst mal grundsätzlich  wie folgt unterschieden:

  • Flaschengereifte Portweine (Ruby)
  • Fassgereifte Portweine (Tawny)

In diesen beiden Richtungen des Porweine gibt es dann noch unterschiedliche Klassifizierungen.

 

Die Ruby-Linie (Flaschengereifte Portweine)
 

Standard Ruby Port
Die Standart Ruby Ports stellen die Einstiegsweine in die Welt der flaschengereiften Portweine da. Obwhol Flaschengereift streng genommen hier falsch ist, da die Weine zum direkten Verzehr nach ca. 2-3 Jahren abgefüllt werden. Die Farbe ist kräftig rot und geschmacklich sind es meist sehr fruchtige unkomplizierte Weine im unteren Preissegment. Es werden hierfür Weine aus verschiedenen Jahrgängen miteinander verschnitten.
Durch eine länge Reifung in der Flasche gewinnen diese Portweine allerdings nicht.
(Probieren Sie z.B. "Niepoort - Fabelhaft Ruby")
  

Late Bottled Vintage (LBV)
Ein Late Bottled Vintage ist ein Portwein aus einem einzelnen Jahrgang. Er reift 4-6 Jahre in großen Holzfässern.  Die Qualität dieser Weine ist durchgängig höherwertiger als die der Standard Ruby Ports. Da viele LBV ungefiltert (bzw. nur ganz grob gefiltert) abgefüllt werden, können sich bei längeren Lagerungen (>5 Jahre) Ablagerungen bilden und es empfiehlt sich dann den Port zu dekantieren, um das Depot vom Wein zu trennen. Gerade die ungefilterten LBV können, ähnlich wie die Vintage Ports, in der Flasche weiter reifen und sich (zum Positiven) entwickeln.
Es gibt auch Verschnitte aus mehreren Jahrgängen. Dieser werden dann aber Reserve Ruby (früher auch Vintage Character) genannt.
(Probieren Sie z.B. "Niepoort - LBV 2012")

Vintage Port:
Die Königsklasse der flaschengereiften Portweine. Durchschnittlich alle 3-4 Jahre werden diese Weine abgefüllt. Es sind, wie auch die LBV, jahrgangsreine Portweine, die nach 2-3 Jahren ungefiltert auf Flasche gezogen werden. Anfänglich eher fruchtig, zeigen diese Weine ihr wahres Potential erst nach vielen Jahren. Je nach Jahrgang und Hersteller, sollte man mindestens 20 Jahre Geduld aufbringen, oft um einiges mehr. Dabei können sich die einzelnen Jahrgänge unterschiedlich entwickeln. Es kann also durchaus sein das ein 77er Vintage Port noch um einiges frischer und jünger wirks als z.b. ein 89er. Mit der Zeit verändert sich die Anfangs tiefrote Farbe und wird immer heller. Auch die Aromen verwandelrn sich von sehr fruchtbetont in jungen Jahren, zu einem Aromenspektrum das von Malz-, Honig- und Toffeearomen geprägt sein kann. Auch die Vintage Ports bilden mit der Zeit ein Depot, so daß, besonders die alten Vintage Ports immer dekantiert werden müssen. Leider verfliegt die Aromenvielfalt die diese Weine beiten, recht schnell, so dass ein Vintage Port in einer gemütlichen Runden mit Freunden am selben Abend getrunken werden sollte.
(Probieren Sie z.B. "Bulas Vintage 2012")

Single Quinta Vintage Port:
Normalerweise stammen die Trauben für die Portweine aus ganz verschiedenen Lagen und Weingütern des Herstellers. Nicht so beim Single Quinta Vintage Port. Hier sind die Trauben nur von einem Weingut (port. Quinta). Größere Produzente bieten diese gerne in Jahren an, in denen die Qualität für einen Vintage Port nicht optimal, aber in den einzelnen Lagen, noch sehr gut, ist.

Garrafeira
Hierbei handelt es sich um eine Seltenheit. Lediglich Niepoort produziert noch heute diese Art von Porwein, bei der der Port nach der anfänglichen Lagerung in den großen Holzfässern für mehrere Jahrzehnte in 12-Lite-Demijohn-Flaschen abgefüllt werden. Dadurch entsteht ein Portwein der zwischen Vintage und alten Tawnys anzusiedeln ist. Etwas ganz besonderes.

 

Die Tawny-Linie (Fassgereifte Portweine)
 

Standard Tawny Port
Die Standard Tawny lagern meist nur (vergleichsweise) sehr kurz in den Pipas, so dass man die für Tawnys typischen Aromen meist nur erahnen kann. Farblich erkennt man im Vergleich zum Ruby zwar schon Farbunterschiede, aber es ist noch nicht besonders ausgeprägt. Das kommt erst mit mehr Zeit im Fass.
(Probieren Sie z.B. "Ferreira Tawny")

Reserve Tawny Port
Es sind immer Blends (Verschnitte) aus mehreren Jahrgängen, die durchscnittlich nach 6-7 Jahren abgefüllt werden. Minimum für einen Reserve Tawny sind 6 Jahre Fassreife.
(Probieren Sie z.B. "Bulas Reserve Tawny")

10, 20, 30, 40 Jahre alte Tawny Ports
Die weiteren Stufen der fassgereiften Ports gehen dann in 10er Schritten. Während der Sprung vom Reserver Port zum 10 Jahre alten Tawny noch nicht sonderlich groß ist (auch preislich), so wird es dann zu den nächsten Stufen immer komplexer, aber auch teurer. Hierzu werden immer mehre Jahrgänge miteinander verschnitten (als Beispiel: die gleiche Menge eine 10 Jahre alten Tawny mit einem 30 Jahre alten, würde einen 20 Jahre alten ergeben). Die jüngeren Weine geben den Tawny ihre Frische währen der Anteil an alten Portweinen die Komplexität mitbringt.
(Probieren Sie z.B. "Ferreira Tawny 10 Jahre", "Niepoort Tawny 20 Jahre", "Bulas Tawny 30 Jahre")

Colheita
Etwas im Schatten der Vintage Portweine, sind die Colheita Portweine das jahrgangsreine Gegenstück der fassgereiften Portweine. Ganz entscheidend bei diesen Ports ist das Jahr der Abfüllung, das immer auf der Flasche angegeben ist. Meist ist diese Art der Portweine bei gleicher Fassreife günstiger als die 10, 20, 30 oder 40 Jahre alten Portweine die ein Blend aus verschiedenen Jahrgängen sind. Ein Colheita Port muss mindestens 7 Jahre im Fass gealtert sein bevor er auf Flasche abgefüllt wird.
(Probieren Sie z.B. "Niepoort Tawny Colheita 2000") 

 

Zurück

Angebote

  • Fossil 2014

    Fossil 2014

    Unser bisheriger Preis 8,95 EUR
    Jetzt nur 7,16 EUR
    Sie sparen 20 % / 1,79 EUR

    inkl. 19 % MwSt.
    zzgl. Versandkosten

Neue Artikel

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Bestseller